Nach Brexit mehr Exit? Welche EU wollen wir ohne die Briten?

April
Freitag
28
Die Europäische Union wird eine andere sein nach dem Austritt der Briten. Welche Konsequenzen hat das Ergebnis aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht? Welche Rolle spielen Medien und Öffentlichkeitsarbeit, und wie wird die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik aussehen? Die Europa-Union Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet ein World Café mit den Jungen Europäischen Föderalisten, der Europäischen Kommission, dem EDIC und EDZ Köln und der Deutsch-Britischen-Gesellschaft Bonn, mit Unterstützung der Stadt Bonn. Die Expertin und Experten werden sich nach kurzen Statements zu ihren Kernbereichen in kleinen Gruppen Ihren Fragen stellen und mit Ihnen diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an beruflich oder ehrenamtlich Tätige im Europabereich oder in bi-nationalen Vereinen/Organisationen, sowie an Europainteressierte Bürgerinnen und Bürger. Eintritt frei. Anmeldungen bis zum 14.04.2017 ausschließlich über: bonn-rhein-sieg@europa-union.de
17:00 h

Wasser – Handelsware oder Menschenrecht? Ökonomische und ethische Aspekte der Wasserversorgung in Deutschland

Mai
Dienstag
9
Die FOM-Professoren Dr. Christian Rüttgers und Dr. Stefan Heinemann sprechen über ökonomische und ethische Aspekte der Wasserversorgung in Deutschland. „Wasser sparen macht in Deutschland häufig wenig Sinn“, ist sich Prof. Dr. Rüttgers sicher. Prof. Dr. Heinemann betrachtet die Thematik unter ethischen Aspekten. Wasser ist in erster Linie wesentlich für das Überleben. Bedeutet dies letztlich, dass es als Menschenrecht zu verstehen ist? Eintritt frei
18:00 h

Nationalismus in Europa: Welche Zukunft hat die EU?

Mai
Dienstag
9
Die Europäische Union steckt in einer tiefen Krise, sie steht vielleicht vor den größten Herausforderungen ihrer Geschichte. Rechtspopulistische Parteien verzeichnen mit ihren nationalistischen Parolen wachsenden Zulauf. Mit dem geplanten Ausstieg Großbritanniens, dem sogenannten Brexit, wird die EU zum ersten Mal ein Mitglied verlieren. Das Misstrauen gegenüber den EU-Institutionen nimmt zu. Das Machtgefüge innerhalb der EU hat sich zugunsten von Europäischem Rat und Ministerrat verschoben. Es dominiert eine Politik nationaler Egoismen. Wird der derzeitige Kurs fortgesetzt, könnte die Union daran zerbrechen. Soll Europa gestaltungsfähig bleiben, so ist eine handlungsfähige EU nötig, die sich auf das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger stützen kann. Doch, wie kann eine solche Politik aussehen? Welche Reformen der EU-Institutionen sind nötig, um auf EU-Ebene soziale Demokratie zu verwirklichen? Wie kann die soziale Dimension gestärkt werden? Was können aktuelle Initiativen, wie z.B. die Schaffung einer „europäischen Säule sozialer Rechte“ auf dem Weg dorthin leisten? Diese und weitere Fragen stehen beim Kölner Europa-Gespräch zur Diskussion. Podium: Stephanie Hartung, Pulse of Europe Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments Prof. Dr. Johannes Pollak, Webster University Wien Prof. Dr. Wolfgang Wessels, Universität zu Köln Moderation: Judith Schulte-Loh, Journalistin
19:30 h

Was nun? Frankreich hat gewählt. Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU

Mai
Mittwoch
10
Der Wahlausgang in Frankreich ist für die Zukunft der EU besonders wichtig. Als Gründungsmitglied der EU und „Motor Europas“ spielte unser Nachbarland bislang in allen Entwicklungsschritten der EU eine zentrale Rolle. Besonders die eng abgestimmten Beziehungen zu Deutschland ermöglichten eine politische Harmonie, wie sie selten zwischen zwei EU-Mitgliedsstaaten herrscht. Wie ist nun die Lage nach den Wahlen in Frankreich? Welche Signale kommen aus der neuen Regierungsmannschaft und was bedeuten sie für die Europäische Union? Wie geht es weiter mit der Eurokrise, der Flüchtlingspolitik und der Außen- und Sicherheitspolitik? Wir diskutieren mit Franziska Brantner (stellv. Vorsitzende der deutsch-französischen Parlamentariergruppe im Bundestag), Isabelle Maras (Centre international de formation européenne, CIFE) und Mirja Schröder (CETEUS, Universität zu Köln). In Kooperation mit Europa-Union und Institut Français. Eintritt frei.
19:00 h

Neuer Wind aus Paris? Frankreich und Europa nach der Präsidentschaftswahl

Mai
Freitag
19
Das besonders wichtige EU-Mitglied Frankreich hat einen neuen Präsidenten gewählt. Was bedeutet das Europa? Was wird aus der viel beschworenen deutsch-französischen Partnerschaft? Diese und andere Fragen diskutieren der EU-Experte Siebo Janssen und unser Gast aus Frankreich, Richard Stock, vom Centre Européen Robert Schuman aus Scy-Chazelles bei Metz (in deutscher Sprache). Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich.
18:00 h

Europäische Union – demokratisch oder undemokratisch?

Mai
Montag
22
Was ist die Europäische Union, warum wurde sie überhaupt gegründet und wie hat sie sich entwickelt? In diesem Vortrag erfahren Sie die Entstehungsgeschichte der EU, und wir diskutieren die Frage, ob die EU in ihrer heutigen Art demokratisch oder undemokratisch ist. In Kooperation mit dem Europäischen Dokumentationszentrum EDZ. Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich.
18:00 h

Sizilien-Brücke zwischen Welten

Mai
Dienstag
30
Italienische Lesung aus "SEGRETI DI SICILIA" und anderen Kurzgeschichten. Anschließend zweisprachige Diskussion mit dem Autor Der italienische Protagonist des Romans, Salvo, erhält unerwartet Besuch aus dem nahen Köln. Die erwachsene Tochter eines SS-Offiziers, der während des Zweiten Weltkrieges auf Sizilien als Archäologe tätig war, macht sich auf der Suche nach dem verschollenen Vater. Gemeinsam begeben sie sich in trügerischer Gewissheit auf die Spuren der Vergangenheit. Segreti di Sicilia ist eine kriminalistische Erzählung, welche die politische Vergangenheit und Gegenwart Italiens hinterfragt - und in einer inneren Reise zur Identität in der Emigration mit dem magischen Licht Siziliens verschmilzt. Mit Francesco Salvo Lauria - Autor  und Giusi Maltese  - Moderation und Stimme  
19:00 h

One year on: Brexit und die Folgen

Juni
Donnerstag
22
Ein Jahr nach dem Brexit-Votum beleuchten wir die Entwicklungen zwischen der EU und Großbritannien aus Sicht von Dr. Mareike Kleine (London School of Economics), Jon Worth (Blogger und EU-Aktivist) und weiteren Panelisten. Wie steht es um das Vereinigte Königreich? Und was hat sich für die EU verändert? Eine Veranstaltung von Europe direct in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) und der Europa-Union Köln. Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich.
19:00 h

Brüssel – Washington: Wie steht es um die transatlantischen Beziehungen?

Juni
Freitag
30
Kurz nach dem 100. Geburtstag von John F. Kennedy werfen wir einen Blick auf den Stand der Beziehungen zwischen Europa und den USA. Wo steht Brüssel, wo Washington, nachdem die neue Administration nun seit einigen Monaten im Amt ist – und nicht zuletzt: wo steht Berlin? Bleibt Europa weiterhin im Fokus der amerikanischen Außenpolitik oder ist vielmehr China, das Reich der Mitte, die „neue Macht“, auf die sich alle Blicke richten? Zu dieser Veranstaltung begrüßen wir den amerikanischen Europa-Experten, Dr. Jared Sonnicksen (Universität Darmstadt). Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich.
18:00 h

Die EU im Bundestagswahlkampf – Nischenthema oder Aufreger?

Juli
Donnerstag
6
Wird Europa zum Wahlkampfthema? Oder sind sich alle Parteien einig? Mit welchen Argumenten werben die Europaskeptiker und -befürworter? Wir beleuchten die unterschiedlichen Positionen und diskutieren, was im Bundestagswahlkampf für die EU auf dem Spiel steht. In unserer Diskussionsrunde begrüßen wir Gäste aus dem In- und Ausland, unter anderem Martyna Czarnowska, Europa-Redakteurin der Wiener Zeitung und Bernd Hüttemann, Generalsekretär der Europäischen Bewegung Deutschland. Eine Veranstaltung von Europe direct in Kooperation mit der Europa-Union Köln und dem Europäischen Dokumentationszentrum (EDZ). Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich.
19:00 h

Besucherzähler

Heute 46

Gestern 45

Woche 340

Monat 1155

Insgesamt 191879

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Eine Kooperation der Region Köln/Bonn e.V. und der Stadt Köln, gefördert durch die Europäische Kommission.

Eine Kooperation der Region Köln/Bonn e.V. und der Stadt Köln, gefördert durch die Europäische Kommission.

Newsletter

Hier können Sie mit wenigen Klicks den Newsletter Europe Directs abonnieren.

Valid XHTML 1.0 Transitional

Website CO2 neutral hosted by Host Europe

Europe Direct-Informationszentrum Köln
c/o VHS am Neumarkt
Cäcilienstraße 35
50667 Köln