170105_AH_Hillary_066_web.jpg

Kommende Veranstaltungen

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Europe Direct-Informationszentrums Köln!

 

Die Europe Direct Informationszentren sind europaweite von der Europäischen Kommission geförderte Informationszentralen, die dafür zuständig sind, Bürger und Bürgerinnen in die Vorgänge in der EU mit einzubeziehen, sie zu informieren und somit die EU transparenter zu machen. Sie haben Fragen zur EU? Dann kommen Sie gerne vorbei oder melden Sie sich per Email oder Telefon.

Unser Informationsbüro ist Montag-Freitag zwischen 10 - 14 Uhr für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Ansprechpartner

 

Bei Google Maps finden

 

 

Ihre Ansprechpartner

Ansprechpartnerin:
Dr. Henrike Viehrig

Europe Direct-Informationszentrum Köln
c/o VHS am Neumarkt
Cäcilienstraße 35
Raum 103 | Raum 400
50667 Köln

Tel: +49 (0) 221 - 22 12 24 76
Fax: +49 (0) 221 - 11 16 56 92 91

europedirect@stadt-koeln.de

 

 

 

Praktikant/in gesucht!

Das Europe Direct Informationszentrum Köln sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Praktikant/in für den Zeitraum von 2 - 3 Monaten.
Mehr Infos unter: http://ize-koeln.de/de/ueber-uns/praktikum.html

  

Unsere Trauer und unser Mitgefühl gilt den Opfern von Berlin und deren Angehörigen. Bisher wissen wir wenig über die Opfer. Bekannt ist lediglich, dass ein polnischer Fahrer unter ihnen ist. Die Freizügigkeit von Waren, Kapital, Dienstleistungen und Personen - das Kernstück der europäischen Integration - bedeutet daher auch, dass dieser Anschlag nicht nur Deutschland trifft, sondern alle Menschen, die hier leben und arbeiten.

Die Europäische Union hat heute (Montag) Projekte in Höhe von 588 Mio. Euro auf den Weg gebracht, um die irreguläre Migration einzudämmen und die Regionen der Sahelzone, des Tschadbeckens und des Horns von Afrika zu stabilisieren. Dies ist ein weiterer Schritt zur Umsetzung der auf dem Migrationsgipfel in Valletta 2015 beschlossenen Ziele.

Am Dienstag, 29. November ging es um die Bewertung des EU-Türkei-Abkommens, um die Menschenrechte innerhalb und außerhalb der EU und die schwierige Frage, wie die EU in diesen Zeiten zusammengehalten werden kann. Es diskutierten (v.l.n.r.) Stefan Engstfeld, MdL Bündnis90/Die Grünen, Sprecher im Europaausschuss des Landtags NRW, Dora Schaffrin (EU Kommission, DG HOME), Dr. Henrike Viehrig (Moderation), Dr. Lale Akgün (ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD), David Schrock (Europa-Union NRW, Vertreter der JEF-Kampagne „Don´t touch my Schengen“).

Das Domradio Köln hat unsere Diskussion zum Nachhören mitgeschnitten!

Besucherzähler

Heute 15

Gestern 60

Woche 298

Monat 1375

Insgesamt 200057

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Eine Kooperation der Region Köln/Bonn e.V. und der Stadt Köln, gefördert durch die Europäische Kommission.

Eine Kooperation der Region Köln/Bonn e.V. und der Stadt Köln, gefördert durch die Europäische Kommission.

Newsletter

Hier können Sie mit wenigen Klicks den Newsletter Europe Directs abonnieren.

Valid XHTML 1.0 Transitional

Website CO2 neutral hosted by Host Europe

Europe Direct-Informationszentrum Köln
c/o VHS am Neumarkt
Cäcilienstraße 35
50667 Köln